Corona-Epidemie: Stärke Dein Mikrobiom und damit Dein Immunsystem – das ist jetzt lebenswichtig!

In diesem Fachbeitrag von Dr. Hans-J. Richter
stellen wir Ihnen eine
ganz praktische,
zu 100% natürliche Methode
vor, die
Sie sofort direkt anwenden können – und
auch unbedingt anwenden sollten:

Wie Sie innerhalb weniger Tage Ihr
Immunsystem „anti-viral“ imprägnieren.

Denn nur ein gesundes, anti-viral imprägniertes
Immunsystem kann eine Corona-Infektion bewältigen –
oft sogar mit nur ganz
leichten Symptomen.

 

Corona und Mikrobiom
Coronavirus: Ein gesundes Mikrobiom (Darm, Mund, Rachen, Haut) stärkt Dein Immunsystem

 

Die Covid-19-Seuche:
Wie ich mit einem starken Immunsystem der
Gefahr der Corona-Pandemie trotzen kann


Nach Schätzungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) werden sich voraussichtlich zwei Drittel der deutschen Bevölkerung mit dem Coronavirus infizieren. Und das Virus könnte Europa und die Welt sogar noch für mehrere Jahre bedrohen.
Das RKI stuft die Gefährdung der Bevölkerung als „hoch“ ein.
Die Lage ist also wirklich ernst.

Was tun in dieser Situation?

Halten wir uns dabei an die wichtigsten Fakten:

Fakt 1:
Trotz aller gebotenen Vorsicht wird praktisch jede/r von uns ganz persönlich
oder in seinem Umfeld bald mit dem Virus konfrontiert sein.

Fakt 2:
Ein gesundes Immunsystem kann eine Corona-Infektion bewältigen.
Umgekehrt gilt: Menschen mit Immunschwäche sind höchst gefährdet.

Fakt 3:
Je nach Status unseres individuellen Immunsystems kann die Erkrankung nach einer Corona-Ansteckung im optimalen Fall mild (oder sogar kaum spürbar) verlaufen. Die Erkrankung kann aber auch – hat das Virus erst die Lunge erreicht – zum Tod führen, vor allem bei älteren und vorerkrankten Menschen sowie Menschen mit geschwächtem Immunsystem. Es gibt bereits zahlreiche Todesfälle.

Fakt 4:
Eine überstandene Infektion führt meist für einen gewissen Zeitraum zu einer Immunität des eigenen Organismus. Doch selbst in Phasen eigener Immunität
ist es immer noch möglich und sogar wahrscheinlich, bei engem Kontakt
andere zu infizieren. Ein echtes Problem.

Fakt 5:
Es ist aus den genannten Gründen für jede/n Einzelne/n von vitalem Interesse,
das eigene Immunsystem zu stärken, um nicht zum Opfer einer an sich
durchaus beherrschbaren Viruserkrankung zu werden.

Fakt 6:
Jeder von uns verfügt selbst über einen natürlichen Schutz –
es gibt aktuell (ohne Impfstoff und ohne Medikamente)
keinen besseren. Lesen Sie mehr dazu in diesem
aktuellen HeilGeheimnis-Blogartikel:
Corona und andere Viren – der ultimative Schutz.

Fakt 7:
Selbst wenn sich ein Mensch bereits infiziert hat, ist Selbstheilung immer
noch möglich. Zu diesem Thema hier ein weiterer wichtiger Fachartikel:
Das Immunsystem als Schlüssel zur Selbstheilung

 

Unser Mikrobiom –
der entscheidende Faktor
für ein starkes Immunsystem:


Der entscheidende Faktor für ein starkes, viren-resistentes Immunsystem ist: unser Mikrobiom. Und zwar auch, aber nicht nur das Mikrobiom in unserem Darm.

Prof. Alexander Dalpke, Direktor des Instituts für Virologie am Uni-Klinikum Dresden, sagt dazu: „Die Bakterienflora im Darm prägt das Immunsystem, das ist wissenschaftlich belegt.“

Wir würden sogar noch darüber hinaus gehen. Unter „Mikrobiom“ wird oft nur die Besiedelung unseres Darms mit nützlichen oder weniger nützlichen Mikroorganismen verstanden. Doch auch unsere Haut, unsere Mundschleimhaut, unser Rachen verfügen über ein Mikrobiom, das unerwünschte Eindringlinge wie das Coronavirus abwehren und neutralisieren kann. In der Corona-Krise gilt es, das gesamte Mikrobiom zu stärken.

Im Moment ist es wichtiger denn je, dass mein Mikrobiom gesund ist, dass also im und am Körper eine Besiedelung mit probiotischen Bakterien vorherrscht. Denn ein gesundes Mikrobiom wirkt anti-viral, weil unser Immunsystem nicht nur wirksam unterstützt, sondern weil es letztlich das entscheidende Grundlage unseres Immunsystems ist.

All dies gilt auch und besonders für die Immunreaktion in Verbindung mit einer Coronavirus-Infektion, solange es keinen anderen wirksamen Schutz gibt.

Aktuelle Empfehlung daher für alle, die die Corona-Seuche gesund überstehen wollen:

Sorgen Sie für ein gesundes Mikrobiom – und zwar in Darm, Mund und Rachen. Bevor das Coronavirus nämlich – mit möglicherweise tödlichen Folgen – die Lunge besiedelt, macht es sich in Mund und Rachen breit. Bereits hier muss die Abwehr beginnen.

Ein funktionierendes Mikrobiom sorgt bereits zu diesem frühen Zeitpunkt für eine Immunreaktion, die im letzten Moment noch eine Selbstheilung unseres KörperSeeleGeist-Systems bewirken kann. Genau dies geschieht in all jenen Fällen, in denen die Infektion mit nur geringen Symptomen innerhalb weniger Tage überwunden werden kann, weil das Immunsystem gute Arbeit geleistet hat.

 

Das Mikrobiom von Mund, Rachen, Darm stärken –
mit dem „Tee der Unsterblichkeit“:

Die Stärkung unseres Mikrobioms – und damit unseres gesamten Immunsystems – ist erstaunlich einfach möglich:

Trinken Sie täglich ein kleines Gläschen echten, „lebendigen“ Kombuchas. Kombucha gilt traditionell auch als „Tee der Unsterblichkeit“, was vielleicht ein wenig übertrieben ist. Aber: Der Tee lässt sich ganz leicht selbst auf eine Weise herstellen, dass das Getränk Fantastilliarden „guter“ (probiotischer) Darmbakterien enthält. Wenn wir diesen Tee dann trinken, stärken wir unser Mikrobiom auf allen entscheidenden Ebenen.

 

Die Details dazu hier in einem umfangreichen Blog-Artikel.

Ein echter probiotischer (nicht pasteurisierter!)
Kombucha-Drink hat anti-virale Eigenschaften.
Das ist bewiesen – dazu gibt es inzwischen auch
zahlreiche internationale wissenschaftliche Studien.

 

Selbst hergestellten Kombucha zu trinken (also nicht das oft viel zu süße Zeug aus dem Supermarkt) ist überhaupt eine gute Idee. Denn lebendiger Kombucha wirkt auch bei mehr als 100 weiteren vermeidbaren Krankheiten, übrigens auch bei allen Autoimmun-Krankheiten, weil Darm und Immunsystem nun einmal zweifelsfrei untrennbar miteinander zusammenhängen.

Lebendiger Kombucha kann aber auch bei Diabetes, Krebs, Immunschwäche generell sehr hilfreich sein. Und: Nach einer Chemotherapie kann korrekt gebrauter Kombucha auf natürliche Weise sogar die zerstörte Darmflora wieder aufbauen – wichtig für die Stärkung und den Neuaufbau des Immunsystems. Kein Wunder also, dass man Kombucha traditionell auch „Tee der Unsterblichkeit“ nennt.

Wir kennen Anwender, die sogar ihren Haustieren selbst gebrauten Kombucha ins Futter mischen, um ihr Immunsystem zu stärken. Die internationale Forschung gibt ihnen Recht: Das Heilpotenzial und die anti-viralen Eigenschaften eines korrekt zubereiteten Kombucha-Tees konnte inzwischen in mehreren internationalen Studien wissenschaftlich belegt werden.

 

Weiteres Hintergrundwissen
zu den Themen Mikrobiom,
Immunsystem, Coronavirus sowie
Methoden des Schutzes und
der Selbstheilung hier:

 

Dein Darm und Dein Immunsystem:
Warum unser Immunsystem auf ein
probiotisch ausgerichtetes Mikrobiom
angewiesen ist und wie jeder auf ganz
einfache Weise dafür sorgen kann

Essenziell bei jeder gesundheitlichen Störung,
wie schon von Hippokrates empfohlen:
Den inneren Heiler aktivieren

Selbstheilung durch Quanten-Resonanz:
Salutogenese selbst aktivieren

Das universelle Geheimnis der Immunität

Kontrovers diskutiert:
Wundermittel oder Teufelszeug?

Warum manche Alternativmediziner
MMS zur Neutralisierung von Viren
wärmstens empfehlen.

Die wirksamste Medizin von allen

Der Christus HeilCode
mit dem transformativen
Christus-Hologramm:
Ein Kurs in Wunderheilung,
Selbstheilung, Resonanzheilung.
Das Motto dieses Kurses:
Geistige Heilung ist immer möglich!

 

 

Copyright-Vermerke:

Alle Rechte vorbehalten für
alle Texte auf dieser Website:
Dr. Hans-J. Richter

 

Health Disclaimer –
wichtiger juristischer Hinweis:

Wenn Sie krank sind, nehmen Sie auf jeden Fall professionelle Hilfe bei einem Arzt, einem Heilpraktiker oder Psychotherapeuten in Anspruch. Wenn Sie bereits in Behandlung sind, brechen Sie diese Behandlung nicht ab. Die Informationen in unseren Büchern und auf unserer Website dienen der Weiterbildung und sind selbstverständlich niemals als individuelle therapeutische Empfehlung im heilkundlichen Sinne oder gar als Heilversprechen zu verstehen. Die auf diesen Seiten beschriebenen Methoden können und wollen kein Ersatz sein für professionelle medizinische Behandlung bei akuten gesundheitlichen Beschwerden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 3 =